• Die Dame scheint irgendwie nachtragend zu sein ...

      Als Anwalt muss man ja auch generell irgendwie seine Brötchen verdienen, weswegen unsereins neben seinem eigentlich Spezialgebiet nicht selten auch noch die sogenannten Brot-und-Butter-Mandate betreibt. Das sind solche Mandate, die in einer gewissen Regelmäßigkeit aufkommen, nicht übermäßig viel Arbeit machen aber eben Geld einbringen - meistens im Einzelfall gar nicht mal so vi ...

      Arbeitnehmeranwalt Stühler-Walters- 166 Leser -
    • Vermummungsverbot für Motorradfahrer

      Der Kollege Michael Jurkschat aus Jena, Rechtsanwalt und Motorradfahrer, brachte mich auf die Idee, mir einmal ein paar Gedanken über die effektivste Verteidigung von Motorradfahrern zu machen. Wenn es denn einmal (von vorn und hinten gleichzeitig) geblitzt hat, bekommt die Bußgeldbehörde zwar zügig an den Halter den Moppeds. Das amtliche Kuchenblech am Heck ist dabei sehr hilfreich.

      Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 158 Leser -
  • Illusorische Restwerte

    Autofahrer müssen sich im Schadensfall nicht auf illusorische Restwertangebote des Geschädigten bzw. von dessen Versicherung einlassen. Einem Autofahrer waren von einem „Verwerter“ 1.612,00 € angeboten worden. Der Unfallgutachter hatte den Restwert anhand von Angeboten aber nur auf maximal 400,00 € geschätzt.

    Udo Vetter/ LawBlog- 14 Leser -
  • Kündigung bei Zahlungsverzug nur mit Abmahnung

    23. Oktober 2017 Gerät der Mieter mit der Mietzahlung lediglich fahrlässig in Verzug und besteht das Mietverhältnis langjährig unbeanstandet, kann der Vermieter erst nach erfolgter Abmahnung ordentlich kündigen. Landgericht Berlin, Beschl. v. 03.02.2017, Az. 67 S 395/16, Amtsgericht Mitte, Urteil v. 28.10.2016, Az. 6 C 27/16 Der streitgegenständliche Mietvertrag wurde im Jahr 2001 geschlossen.

    Rechtsanwalt-Kreuzberg.de- 5 Leser -
  • WG-Mietvertrag: Was muss ich wissen?

    Gerade wer in einer Großstadt studiert oder eine Ausbildung beginnt, kann sich meist kaum eine eigene Wohnung leisten. Wieso nicht also einfach die Kosten und Zimmer einer Wohnung aufteilen? Eine WG scheint die ideale Lösung zu sein. Doch ein geeignetes Zimmer zu finden, ist nicht immer einfach – zu groß ist die Bewerberzahl in den Großstädten.

    Die RECHTschützer- 6 Leser -
×Unterstützen Sie JuraBlogs mit einer Spende

×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK